Mosaik

Acrylmalerei - Materialien

Der Malgrund

Als Malgrund werden Keilrahmen, Malpappen, weiß grundierte HDF-Platten, Acrylmalpapier oder beliebige andere Materialien verwendet - Acryl haftet auf fast allen Untergründen. Der Keilrahmen besteht aus einem Holzrahmen, der bei größeren Formaten mit Querstreben versehen ist, und einer Bespannung aus festem Baumwoll- oder Leinentuch. Das Tuch ist im Allgemeinen vorimprägniert. Malpappen sind mit Baumwolltuch kaschiert.

Farben

Acrylfarben gehören zu den Kunststoffdispersionsfarben. Sie sind wasserverdünnbar, aber nach dem Trocknen wasserfest und beständig gegen Alterung und Abrieb. Acrylfarben bestehen aus Farbpigmenten, Bindemitteln und Zusatzstoffen. Die Farben gibt es in Tuben, Kunststoffflaschen und -töpfen.

Palette

Zum Anrühren der Farben mit Wasser und zum Mischen der Farben benötigt man eine Palette oder einfach Einwegteller aus Pappe.

Pinsel und Spachtel

Pinsel für die Acrylmalerei gibt es in verschiedenen Größen und Formen. Die gebräuchlichste Pinselform ist der Flachpinsel mit gerade abgeschnittenen Borsten, der besonders für flächenhaftes Arbeiten geeignet ist. Rundpinsel mit Spitze sind eher für Ausarbeitungen und lineares Arbeiten geeignet. Daneben gibt es noch Katzenzungenpinsel mit abgerundeten Ecken.

Da die Pinsel unter Benutzung schnell leiden, sind die strapazierfähigen und elastischen Pinsel aus Synthetikfaser sehr gut für die Acrylmalerei geeignet.

Bleistifte

Zum Vorzeichnen benutzt man Bleistfte von mittlerer Härte, z.B. 2B, und am besten einen Knetradiergummi zum Radieren.

... und was sonst noch benötigt wird

Zum Anmischen der Farben und Säubern der Pinsel braucht man Wasserbehälter, wie z.B. Marmeladengläser. Küchenpapier oder Lappen aus Baumwolle zum Wischen und Säubern.

Zum Entfernen von angetrockneter Farbe benötigt man Lösungsmittel wie Aceton, Alkohol oder Spiritus.

Da sich Acrylfarben aus Kleidung kaum entfernen lassen, sollte man sich beim Malen durch entsprechende Malerkittel schützen oder gleich alte Kleidung tragen.

Info

Der Weg zu Ihrer eigenen Website:

webfacetten.de